Brustverkleinerung Hannover

Eine sehr große Brust stellt für die meisten Frauen ein großes Problem dar. Nicht nur psychische Probleme, sondern auch physische Probleme, wie Rücken- und Nackenschmerzen, die bis zu Fehlhaltungen führen können, können den Alltag der betroffenen Person stark beeinträchtigen.

Eine Brustverkleinerung in Hannover kann helfen, diese Probleme signifikant zu verbessern und der betroffenen Person ein neues Lebensgefühl geben. In der Praxis von Dr. Reba beraten wir Sie umfangreich zur Brustverkleinerung und beantworten alle Ihre Fragen.

 

Was ist eine Brustverkleinerung?

Bei der Brustverkleinerung wird eine kleinere, leichtere und festere Brust dadurch erreicht, dass überflüssiges Haut- und Brustgewebe im unteren Brustbereich entfernt wird. Mit den verbleibenden oberen Anteilen formt der Chirurg eine neue Brust. Für optimale Ergebnisse kann es zusätzlich erforderlich sein, überschüssiges Fettgewebe zu entfernen oder ein Brustimplantat einzusetzen. Mamille und Brustwarzen werden normalerweise zusammen mit Nerven und Blutgefäßen versetzt. Dadurch ist gewährleistet, dass Sie auch nach dem Eingriff weitgehend normal empfinden und meistens sogar Ihre Fähigkeit zum Stillen behalten. 
Vor der Brustverkleinerung besprechen wir mit Ihnen in einem individuellen Beratungsgespräch unter anderem, welche Ergebnisse unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vorstellungen und körperlichen Voraussetzungen erzielt werden können.

Ursachen für eine große Brust

Die Größe der Brust kann durch viele Faktoren, die sowohl den Lebensstil als auch die genetische Ebene umfassen, beeinflussen.

  • Die Größe der Brust kann auf genetische Veranlagung zurückgehen
  • Hormone, besonders Östrogen, können zu vermehrtem Wachstum der Brust führen, wenn sie in höheren Maßen ausgeschüttet werden
  • Durch eine Schwangerschaft kann die Brust sich vergrößern
  • Bei einer starken Gewichtszunahme, kann die Brust ebenfalls größer werden
  • Bei der Einnahme von hormonbasierten Tabletten, wie der Pille, kann es zu hormonbedingten Vergrößerung der Brust kommen
  • Durch die natürliche Ausschüttung von Hormonen während der Pupertät, kann die Brust wachsen
  • Während der Menopause baut sich das Drüsengewebe in der Brust ab und wird durch Fettgewebe ersetzt, was die Brust ebenfalls größer machen kann

Kommt eine Brustverkleinerung für mich infrage?

Übergroße, hängende Brüste können nicht nur das Körperbewusstsein einer Frau sehr stark beeinträchtigen, sondern auch zu schmerzhaften Veränderungen führen, die vor allem in den Bereichen von Brust, Nacken, Schulter und Rücken auftreten. Wenn Sie darunter leiden und sich bei Ihren körperlichen und sexuellen Aktivitäten durch Ihre Brust gehemmt fühlen, können Sie eine Brustverkleinerung (Reduktions-Mammaplastik) in Betracht ziehen. Die Brustverkleinerung kann prinzipiell in jedem Alter durchgeführt werden. Als wichtige Voraussetzung gilt jedoch, dass Ihr Körperwachstum abgeschlossen ist und Ihre Brüste voll entwickelt sind.

Brustverkleinerung Hannover - Kurzübersicht

Operationsdauer 2,5 - 3 Stunden    
Klinikaufenthalt 3 - 8 Tage    
Narkose Vollnarkose    
Genesung Tragen eines Stütz-BHs für ungefähr 3 Wochen    
  Keine sportlichen Aktivitäten innerhalb von 6 Wochen    
  Nicht der Sonne aussetzen oder ins Solarium für 12 Wochen    
  Fäden ziehen nach 7 Tagen    
  Schwellungen bis zu 3 – 5 Wochen    
  Narben werden nach 1 – 2 Jahren unauffälliger    
Arbeitsfähigkeit nach 3 - 4 Wochen    
Endgültiges Ergebnis nach ca. 6 Monaten    

Brustverkleinerung Hannover - Das spricht für die Praxis Dr.Reba

  • Mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich der Brustchirurgie
  • Ausführliche und individuelle Beratung und eine umfassende Nachsorge
  • Nutzung von modernen Operationstechniken
  • Viele positive Bewertungen von Patienten bei Google

Wie bereite ich mich auf die Operation vor?

Vor der Operation zur Brustverkleinerung in Hannover führen wir mit Ihnen ein ausführliches Beratungsgespräch. Hier informieren wir Sie über alle nötigen Punkte und geben Ihnen Raum Fragen zu stellen. Zusammen mit Ihnen entwickeln wir eine Vorgehensweise, mit der wir Ihre individuellen Ziele anstreben können.

Außerdem ist es wichtig, vor der Brustverkleinerung alle gesundheitlichen Bedenken zu klären und eventuell notwendige Untersuchungen wie Bluttests oder eine Mammographie durchzuführen. Mindestens zwei Wochen vor dem Eingriff sollten Patienten auf das Rauchen verzichten und die Einnahme von Medikamenten, die die Blutgerinnung beeinflussen können, vermeiden. Eine gesunde Ernährung und ausreichend Hydratation sind ebenfalls förderlich für die Heilung.

Am Tag vor der Operation sollten Sie 6 Stunden vorher auf Lebensmittel nach Anweisung des Chirurgen verzichten. Außerdem sollten Sie sich Zuhause ausreichend vorbereiten, damit die Genesung Zuhause reibungslos ablaufen kann. Durch Hautpflege, Massagen und kaltes Abduschen können Sie die Durchblutung verbessern und die Wundheilung positiv beeinflussen.

Wie verläuft die Operation bei der Brustverkleinerung?

Bei einer Brustverkleinerung in Hannover wird überschüssiges Fett, Drüsengewebe und Haut von den Brüsten entfernt. So wird die Größe und das Gewicht der Brust reduziert. Häufig wird während einer Brustverkleinerung die Brustwarze neu positioniert, um ein natürliches Aussehen der Brust zu erreichen. Mit welcher Methode die Brust verkleinert wird, hängt von den individuellen Wünschen des Patienten und der anatomischen Grundlage des Körpers ab. Welche Methode, die richtige für Sie ist, klären wir einem ausführlichen Beratungsgespräch.

Anästhesieform und Klinikaufenthalt

Die Brustverkleinerung/ Bruststraffung wird in der Regel stationär durchgeführt. Die notwendigen Voruntersuchungen werden am Vortag Ihres Termins in der Klinik durchgeführt. Dabei haben Sie auch Gelegenheit, die Narkose mit dem Anästhesisten zu besprechen. Je nach Eingriff ist mit einem Klinikaufenthalt von 3 bis 8 Tagen zu rechnen.

Nach der Brustverkleinerung/ Bruststraffung

Was passiert nach der Brustverkleinerung/ Bruststraffung?

Unmittelbar nach der Operation und in den darauffolgenden Tagen werden Sie leichte Schmerzen empfinden. Wie bei jedem operativen Eingriff wird es auch hier zu mehr oder weniger starken Schwellungen und Blutergüssen kommen, die sich jedoch im Laufe von mehreren Tagen und Wochen zurückbilden.

Auch die Berührungsempfindlichkeit Ihrer Brustwarzen kann nach dem Eingriff zunächst beeinträchtigt sein, und es kann Monate dauern, bis Sie wieder normal empfinden. Ein endgültiges Ergebnis kann in den meisten Fällen nach etwa sechs Monaten beurteilt werden. Die Narben und eventuelle Verhärtungen im Gewebe verbessern sich während der folgenden ein bis zwei Jahre, sodass sie schließlich unauffällig, wenn auch nicht unsichtbar werden.

Welche Nachbehandlung ist nach der Brustverkleinerung erforderlich?

Bereits wenige Tage nach der Brustverkleinerung ist Ihr normales Wohlbefinden zum Großteil wiederhergestellt. Nach drei bis vier Wochen sind Sie wieder voll arbeitsfähig. Abhängig von der Naht- und Verbandstechnik können Sie nach wenigen Tagen wieder wie gewohnt duschen und mit der Hautpflege beginnen. Resorbierbare Fäden lösen sich von selbst auf, während andere Fäden bis zu fünf Wochen verbleiben, um eine feine Narbenbildung zu unterstützen.

Sie sollten so bald wie möglich nach dem Entfernen von Verbänden und Fäden einen Büstenhalter tragen. Dieser sollte optimal sitzen, Ihre Brust stützen und nicht einengen. Der gleichmäßige Druck des Büstenhalters wirkt einer überschießenden Narbenbildung entgegen. Aus diesem Grund sollten Sie diesen mindestens drei Wochen rund um die Uhr tragen.

Über alle weiteren Maßnahmen zur individuellen Nachbehandlung sowie über Kontrolluntersuchungen und entsprechende Termine nach einer Brustverkleinerung werden Sie bei der Entlassung aus der Klinik informiert.

Was ist nach dem Eingriff zu beachten?

In den ersten Wochen nach der Operation sollten Sie Ihre Oberarme sehr vorsichtig bewegen und rasche Dehn- und Streckbewegungen vermeiden. Es ist ebenfalls wichtig, dass Sie auf dem Rücken schlafen und nicht auf dem Bauch, um die innere Wundheilung nicht zu beeinträchtigen.

In den folgenden zwei Monaten sollten Sie jegliche Überanstrengung vermeiden. Dies betrifft auch sportliche Aktivitäten und Haushaltsarbeiten, die besonders ansprechend sind. Kalte Duschen können die Durchblutung fördern und den Heilungsprozess nach der Brustverkleinerung unterstützen. Bei Schwellungen und Spannungsgefühlen in den ersten Wochen können Lymphdrainagen hilfreich sein. Sollten Rötungen, Schmerzen oder Wundnässe auftreten, informieren Sie bitte uns oder Ihren Hausarzt.

Methoden zur Brustverkleinerung

Um eine Brustverkleinerung vorzunehmen, gibt es verschiedene Methoden. Jede Methode bietet einen anderen Behandlungsansatz, weswegen so die individuellen Wünsche des Patienten besser umgesetzt werden können.

Inferiore Pedicle-Technik

Die Inferiore Pedicle-Technik, ist eine gängige Methode zur Brustverkleinerung. Bei diesem Verfahren werden Ankerschnitte verwendet, die um die Areola (dunkler Bereich der Brustwarze), vertikal nach unten und entlang der Brustfalte verlaufen. So kann überschüssiges Brustgewebe, Fett und Haut entfernt werden.

Diese Technik ist vor allem bei einer sehr starken Brustverkleinerung geeignet, da hier besonders viel Haut und Gewebe entnommen werden kann. Außerdem bleibt die Sensitivität der Brustwarze in den meisten Fällen erhalten, sodass die Stillfähigkeit nicht eingeschränkt ist. Jedoch bilden sich bei dieser Technik viele Narben, da viele Schnitte bei der Operation gemacht werden.

Vertikale Brustverkleinerung

Die vertikale Brustverkleinerung (häufig auch Lollipop-Technik), ist eine Methode zur Reduktion der Brustgröße, die im Vergleich zur Inferiore Pedicle Technik weniger Schnitte benötigt. Hierbei wird ein Schnitt um die Areola und vertikal ein Schnitt von der Areola bis zur Unterbrustfalte gemacht.

Diese Methode weist eine geringere Narbenbildung auf, da weniger Schnitte für die Operation benötigt werden. Außerdem ermöglicht diese Technik eine besonders natürliche Rundung der Brust. Diese Technik ist jedoch nicht für alle Körpertypen geeignet, da nur eine bestimmte Anzahl an Gewebe entfernt werden kann.

Periaeroläre Brustverkleinerung

Die Methode der periareolären Brustverkleinerung wird oft auch als „Donut“-Methode bezeichnet. Bei dieser Methode wird lediglich ein Schnitt um die Areola gemacht.

Aus diesem Grund ist die Methode besonders für Personen geeignet, die eine geringe Reduktion ihrer Brustgröße bevorzugen. Die periareoläre Brustverkleinerung ist minimalinvasiv und hinterlässt deswegen auch wenige Narben. Jedoch besteht bei dieser Methode ein erhöhtes Risiko, dass die Brustwarzenfunktion eingeschränkt werden kann.

Brustverkleinerung Hannover - Kombination mit anderen Eingriffen

Die Brustverkleinerung kann gut mit anderen Eingriffen kombiniert werden, um die individuellen Patientenwünsche noch besser erfüllen zu können. Besonders beliebt ist eine Brustverkleinerung in Kombination mit einer Bruststraffung, da so die Brust verkleinert, zusätzlich aber auch gestrafft wird und so ein besseres Ergebnis erzielt werden kann. 

Mögliche Risiken und Komplikationen nach der Brustverkleinerung

Welche Risiken sind zu beachten?

 Falls Sie an Allergien, wie etwa gegen Medikamente oder Pflegemittel, oder an anderen Krankheiten leiden, ist es unbedingt erforderlich, uns darüber zu informieren.

Sollten Sie dazu neigen, leicht blaue Flecken zu bekommen oder nach kleinen Verletzungen länger zu bluten, sollte bereits einige Wochen vor der Operation eine Untersuchung auf mögliche Gerinnungsstörungen durchgeführt werden. Informieren Sie Ihren Chirurgen auch unbedingt, wenn Sie eine bedeutende Gewichtsabnahme oder eine Schwangerschaft planen. In beiden Situationen kann sich die Form der Brust erheblich verändern, was das Ergebnis der Operation beeinflussen könnte.

Welche Komplikationen können bei der Brustverkleinerung entstehen?

Bei einer Brustverkleinerung können, wie bei jeder Operation, Wundheilungsstörungen auftreten, die zu unschönen Narben, dauerhaften Spannungen, Schmerzen, Blutergüssen oder Infektionen führen können. Sobald Sie etwas Ungewöhnliches bemerken, sollten Sie dies unverzüglich mit Ihrem Chirurgen besprechen. Er wird Sie umfassend beraten und bei Bedarf über geeignete Nachbehandlungsmaßnahmen informieren.

Während des Heilungsprozesses nach der Operation kann es durch Veränderungen der Haut- und Geweberegionen zu leichten Unterschieden in der Brustform kommen. Solche Veränderungen lassen sich durch einen weiteren kleinen Eingriff korrigieren. Besonders bei großen Reduktionsmengen (mehr als 500 g pro Seite) besteht das Risiko eines Sensibilitätsverlusts an der Brustwarze.

In sehr seltenen Fällen können Durchblutungsstörungen dazu führen, dass Gewebe, auch im Bereich der Brustwarzen, abgestoßen wird. In einem solchen Fall wäre ein erneuter Eingriff erforderlich, um das betroffene Gewebe durch körpereigene Haut zu ersetzen.

Brustverkleinerung Kosten

Die Kosten für eine Brustverkleinerung setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen. Die gewählte Operationsmethode, sowie die Klinikkosten sind Faktoren, die die Kosten für eine Brustverkleinerung beeinflussen. Zudem stellt auch der stationäre Aufenthalt und die Nachsorge, in Form von Medikamenten und Nachsorgeterminen, einen Kostenfaktor dar. Aus diesem Grund lassen sich die Kosten nicht pauschalisieren und sind von Patient zu Patient unterschiedlich. Im Rahmen eines Beratungsgespräches erfahren Sie mehr zu den individuellen Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten.

 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert eine Brustverkleinerung?

Eine Brustverkleinerung in Hannover dauert in der Regel zwischen 2 und 4 Stunden. Die genaue Dauer der Operation hängt von mehreren Faktoren ab, wie der angewendeten Operationsmethode. Auch die Menge an Gewebe, welches entfernt wird und die individuellen anatomischen Gegebenheiten haben Einfluss auf die Dauer der Brustverkleinerung.

 

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Brustverkleinerung?

In der Regel übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Brustverkleinerung nicht. Es gibt jedoch Ausnahmen. Eine Kostenübernahme kann erfolgen, wenn starke Beschwerden, wie Rücken - Nacken oder Schulterschmerzen oder sogar Fehlhaltungen vorliegen.

Hierzu muss in der Regel über einen längeren Zeitraum eine medizinische Dokumentation der Probleme und eine Empfehlung von Fachärzten vorliegen. Zudem müssen andere Methoden, wie eine Physiotherapie, erfolglos gewesen sein.

 

Bleibt die Stillfähigkeit bei einer Brustverkleinerung erhalten?

Nach einer Brustverkleinerung kann die Stillfähigkeit beeinträchtigt sein. Jedoch hängt das stark von der angewandten chirurgischen Technik ab und welche Regionen bei der Operation betroffen sind. Wird während der Operation viel Drüsengewebe entfernt oder die Brustwarze umpositioniert, so kann es zu einer Beeinträchtigung der Stillfähigkeit kommen. Ist das Ergebnis der Brustverkleinerung dauerhaft?

 

Ab welchem Alter kann eine Brustverkleinerung vorgenommen werden?

Ist die Brustentwicklung abgeschlossen, so kann in der Regel auch eine Brustverkleinerung vorgenommen werden. Jedoch sollten Sie mit einer Brustverkleinerung bis zum 20. Lebensjahr warten, da man dort sagen kann, dass die Brust voll ausgereift ist. In manchen Fällen kann eine Brustverkleinerung auch vorgezogen werden. Dies ist vor allem der Fall, wenn eine starke körperliche Beeinträchtigung vorliegt. In solchen Fällen erfolgt ein umfassendes Beratungsgespräch, in welchem Sie detailliert aufgeklärt werden.

Brustverkleinerung Hannover - Wir freuen uns auf Sie!

Beratungstermin vereinbaren

Ich habe die Hinweise zum Umgang mit meinen personenbezogenen Daten gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.