Bauchstraffung bei Dr. med. Reba in Hannover

Mit zunehmendem Alter kommt es zu Veränderungen der Körpersilhouette, besonders im Bauchbereich. Dann kann der Wunsch entstehen, sich seinen Bauch straffen zu lassen. Diese Veränderung findet statt, wenn - neben vermehrter Fettansammlung - das darunter liegende Haut-, und Muskelgewebe erschlafft.

Die Bauchdeckenplastik, auch Abdominoplastik genannt, ist eine Operation, um überschüssige Haut und Fettgewebe aus der mittleren und unteren Bauchregion zu entfernen. Erschlaffte Haut kann wieder gespannt und die untere Bauchregion durch ergänzende Muskelplastiken abgeflacht werden. Es findet also eine Bauchstraffung statt.

Häufig sind Diät und Training alleine nicht ausreichend, um den Zustand zu verbessern - besonders dann, wenn die Haut und das darunter liegende Muskelgewebe, z.B. durch mehrere Schwangerschaften, erschlafft ist. Ein Verlust der Hautelastizität, der besonders bei älteren Patienten mit leichtem Übergewicht auftritt, kann ebenfalls korrigiert werden. Auch nach extremer Gewichtsabnahme können sich Hautaussackungen, besonders in der unteren Bauchregion, bilden - ein Zustand, der sich durch eine Bauchstraffung beheben lässt.

Methode der Bauchstraffung

Bei der Bauchdeckenplastik wird überschüssiges Haut- und Fettgewebe aus der unteren und mittleren Bauchregion über einen "Bikinischnitt" entfernt. Erschlaffte Haut wird so wieder gespannt und die untere Bauchregion durch ergänzende Muskelplastiken abgeflacht.

Ergebnisse einer Bauchstraffung

Das Bauchstraffen führt zu einer festeren Bauchwand, festigt die Muskulatur und führt zu einer besseren Körpersilhouette. Schwellungen und Blutergüsse bilden sich etwa nach 1 - 2 Wochen zurück.

Bauchstraffung in Hannover, Braunschweig und Wolfsburg

Die Beratung und Behandlung durch Dr. med. Reba wird in der Praxis und Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hannover angeboten. Das Einzugsgebiet umfasst auch die Regionen inklusive Braunschweig und Wolfsburg. Die Praxis und Klinik für die Behandlung und Nachbehandlung einer Bauchstraffung sind angenehm erreichbar.

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick

Operationsdauer 2,5 Stunden    
Klinikaufenthalt 2 - 3 Tage    
Narkose Vollnarkose    
Genesung Tragen einer Stützbandage für 2 - 3 Monate    
  Keine sportlichen Aktivitäten für 2 - 3 Wochen    
  Schonzeit 3 – 4 Wochen    
  Sonnen (und Solarium) für ca. 8 Wochen vermeiden    
  Fäden ziehen nach 7 Tagen    
Arbeitsfähigkeit      
Endgültiges Ergebnis