Augenringe behandeln lassen bei Dr. med. Reba in Hannover

Allgemeines zu Augenringen

Lidoperationen zielen darauf ab, altersbedingte Lidveränderungen wie Schlupflider, Augenringe und Tränensäcke zu korrigieren, um dem Gesicht ein jugendlicheres und frischeres Aussehen zu verleihen.

Methode zur Behandlung von Augenringen

Über einen Zugang in der natürlichen Lidfalte des Oberlides wird je nach Indikation überschüssiges Fett-, Haut- und/ oder Muskelgewebe entfernt. Die Korrektur von Tränensäcken im Bereich des Unterlides erfolgt in der Regel über das innere Unterlid (transkonjunktival), indem die Tränensäcke geöffnet und das überschüssige Fett zurückverlagert werden. Das erschlaffte Unterhautgewebe wird gestrafft und Augenringe entfernt. Je nach Indikation wird der Hautüberschuss unter den Wimpern entfernt und der untere Augenmuskelring wieder gespannt.

Ergebnisse nach der operativen Entfernung von Augenringen

Nach der Operation werden Ihre Augen mit einer Salbe befeuchtet, die Operationswunde mit einem Verband bedeckt und gekühlt. Ihre Augenlider werden sich straff anfühlen und möglicherweise etwas brennen, sobald die Anästhesie nachlässt. Gegen eventuelle auftretende Schmerzen und Unbehagen wird Ihnen eine Schmerzmedikation verabreicht. Ihren Kopf sollten Sie für einige Tage erhoben halten und kalte Kompressen auflegen, um die Schwellung zu reduzieren.

In den ersten Wochen nach der Operation können ein vorübergehender verstärkter Tränenfluss und eine erhöhte Lichtempfindlichkeit auftreten. In der Regel werden Sie sich nach zwei bis drei Tagen erholt haben und nach wenigen Tagen auch wieder Kontaktlinsen tragen können.

In der Regel bilden sich nach 5 - 10 Tagen Blutergüsse. Entstandene Schwellungen gehen nach 2 - 4 Wochen zurück.

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick

Anwendungsgebiet Korrektur von Schlupflidern, Augenringen, Tränensäcken    
Operationsdauer 3 – 5 Stunden    
Klinikaufenthalt ambulant    
Narkose lokale Betäubung (Dämmerschlaf) oder Vollnarkose    
Genesung Tragen von Kontaktlinsen nach 2 – 3 Tagen möglich    
  Lichtempfindlichkeit und Tränenfluss lässt nach 2 – 3 Tagen nach    
  Blutergussbildung nach 5 – 10 Tagen    
  Schwellungen gehen nach 2 – 4 Wochen zurück    
Arbeitsfähigkeit      
Endgültiges Ergebnis