Silikon-Brustimplantate - Worauf ist zu achten?

Worauf sollten Frauen achten, wenn sie sich eine Brustvergrößerung wünschen?

Hannover, 5. Januar 2012 – Die Berichterstattung über mangelhafte Brustimplantate aus Frankreich erregt aktuell die Aufmerksamkeit der Medien und der Öffentlichkeit. Viele Frauen, die Brustimplantate aus Silikon tragen, machen sich Sorgen, ob auch bei ihnen das fehlerhafte Implantat eingesetzt wurde. Doch wie kann man ein qualitativ hochwertiges Implantat erkennen? Worauf sollten Frauen achten, wenn sie sich für eine Brustvergrößerung mit Implantaten entscheiden? Professor Dr. med. Johannes Hönig, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hannover antwortet auf diese Fragen.

In Deutschland lassen etwa 20.000 Frauen jährlich eine Brustvergrößerung mit Implantaten vornehmen. Wie sollten Frauen vorgehen, wenn sie sich für eine Brustvergrößerung entscheiden?

„Die Entscheidung für diese Operation ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Wichtig ist die Wahl eines Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie, der genügend Erfahrung im Bereich dieser Brustoperationen hat. Vor jeder Behandlung sollte es ein ausführliches Beratungsgespräch geben, in dem Operationsmöglichkeiten, Implantat Materialien, -Größen und -Formen sowie mögliche individuelle Nebenwirkungen der Operation besprochen werden. Meine Empfehlung: Lassen Sie sich Implantate zeigen und fragen Sie explizit nach der Firma bzw. der Zulassung der Brustimplantate in Deutschland.“

Warum werden überwiegend Silikon-Brustimplantate eingesetzt?

„Neuere Implantate, die heutzutage in der ästhetischen Chirurgie verwendet werden, verfügen über hoch kohäsive Silikongele, die von einer dicken Kapsel aus bis zu zehn einzelnen Schichten umgeben sind. Der Sicherheitsfaktor ist dadurch sehr hoch. Das Reißen oder Auslaufen dieser Implantat hüllen ist nahezu unmöglich. Bei derzeit über einer Million Frauen wurde die Wirkung von Silikon auf den Körper untersucht. Silikon ist damit einer der am besten untersuchten Stoffe in der Medizin. Eine krebsfördernde oder Rheuma auslösende Eigenschaft ist nicht explizit nachgewiesen. Auch eine Schädigung des Immunsystems ist wissenschaftlich nicht belegt“

Woran kann man qualitativ hochwertige, gute Silikon-Implantate erkennen?

„Diese Zulassungen und Zertifizierungen geben einen Hinweis auf zuverlässige, geprüfte Filler oder/und Implantate:

  • Zulassung in Deutschland durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)
  • CE-Zertifizierung: Das CE-Zeichen  (Conformité Européenne) ist eine wichtige Zulassung. Es besagt, dass das betreffende Produkt die EU-Vorgaben in Bezug auf die Produktqualität erfüllt. Aber: Das CE-Zertifikat ist kein allgemeingültiges Gütesiegel. Es bedeutet keineswegs, dass die Behandlung ohne Risiken und Nebenwirkungen abläuft.
  • Die FDA ist die Arzneimittelzulassungsbehörde der Vereinigten Staaten und eine Behörde mit sehr sorgfältigen und strengen Schranken im Bereich der Zulassung eines Medizinprodukts. Eine FDA-Zulassung ist ein zusätzliches, hohes Qualitätskriterium.

Auch die Kosten für Brustimplantate können ein Zeichen für Produktqualität sein. Bei hochwertigen, ausführlich geprüften und aufwendig hergestellten Implantaten ist der etwas höhere Preis oft gerechtfertigt.“

Welche Informationen zu den Implantaten sollte die Frau unbedingt haben?

„Viele namhafte Hersteller stellen Fachärzten zu ihren Implantaten einen Produktpass zur Verfügung. Der Arzt sollte seine Beratung und Behandlung sorgfältig dokumentieren und der Patientin in diesem Pass genau eintragen, wann welches Implantat – mit der Bezeichnung des Herstellers, der Größe, des Formtyps und des Modells – eingesetzt wurde.“

„Sollten Patientinnen mit Brustimplantaten der Firma PIP Fragen oder Sorgen haben, können sie sich gerne unverbindlich in unserer Praxis beraten lassen.“

Professor Dr. med. Johannes Hönig ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hannover. Er ist sowohl in seiner Praxis im Georgspalast als auch in der angeschlossenen Paracelsus-Klinik am Silbersee tätig.


Unser Einzugsgebiet

Die Praxis von Dr. Reba in Hannover ist zentral gelegen und gut erreichbar. Auch aus dem umfangreichen Einzugsgebiet, beispielsweise aus Braunschweig und Wolfsburg ist ein Besuch der Praxis ohne weiteres möglich.