Professor Hönig zur ästhetischen Chirurgie - Nr. 2

Die wöchentliche Serie in der Professor Hönig Fragen beantwortet aus dem Bereich ästhetische Chirurgie. An jedem Freitag wird eine neue Frage an Professor Hönig gestellt und von Ihm beantwortet.

Frage: Wie beurteilen Sie die Möglichkeiten der Kosmetik? Was kann hochwirksame Pflege erreichen, bei welchen Wünschen kann nur der Chirurg helfen?

Antwort: Medizinische Hautpflegeprodukte ermöglichen die Gesunderhaltung der Haut. Sie bauen die fehlenden Substanzen wieder auf, führen zur besseren Durchblutung der Gewebe, zur Kollagenanregung und damit zur Verbesserung der Elastizitätseigenschaften der Haut und Straffung des Bindegewebes. Besonders empfehlenswert ist die Benutzung von medizinischen Gesichtspflegeprodukten bei Personen, die sich ständig lang anhaltenden Sonnenexpositionen aussetzen. Denn extensive Sonnenexposition führt durch Bildung von freien Radikalen nämlich zur verstärkten Hautalterung. Hautpflegeprodukte zielen darauf ab, Reparaturenzyme an zu regen und freie Radikale ab zu fangen.

Gravierende Altersveränderungen, wie Schlupflider, hängende Augenbrauen, Ausbildung von Hängewangen, Doppelkinnbildungen, Spannkraftverlust der Haut und Muskeln, die mit zunehmenden Alter im Halsbereich auftreten, sind durch intensive Anwendung von Hautpflegeprodukten nicht zufrieden stellend zu beseitigen und bedürfen deshalb einer chirurgischen Korrektur, sowohl bei Frauen als auch bei den Männern. Dabei stehen Hautmuskelplastiken und Weichgewebsverlagerungen in Kombination mit Eigenfettunterspritzungen im Rahmen von modernen face lift Konzepten im Vordergrund.


Unser Einzugsgebiet

Die Praxis von Dr. Reba in Hannover ist zentral gelegen und gut erreichbar. Auch aus dem umfangreichen Einzugsgebiet, beispielsweise aus Braunschweig und Wolfsburg ist ein Besuch der Praxis ohne weiteres möglich.