Nicht nur gegen Falten wirksam

Prof. Hönig setzt Botulinum gegen viele Erkrankungen ein

Botulinum, besser bekannt unter dem Namen Botox, gilt mit rund 2300 wissenschaftlichen Publikationen als das am meisten erforschte Medikament. Dabei wird es in rund 80 Ländern nicht nur zur Verbesserung des Aussehens und der Reduktion von Zornesfalten eingesetzt, sondern in erster Linie bei medizinisch indizierten Erkrankungen, wie beispielsweise Schielen, zervikale Dystonie (überaktive Hals- und Nackenmuskeln), Blepharospasmus(ein- oder beidseitiger Lidkrampf), erhöhte Steifigkeit der Muskulatur in Ellenbogen, Handgelenk und Fingermuskeln sowie Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen in den Achselhöhlen). „Botulinum ist ein gereinigtes Protein, das seine Aktivität durch die Blockade von überaktiven Nervenimpulsen entfaltet und Muskelkontraktionen reduziert“, erläutert der renommierte Göttinger Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie, Prof. Dr. Dr. Johannes Franz Hönig. Das verschreibungspflichtige Medikament wird Indie Muskeln gespritzt und wirkt ca. drei bis vier Monate. Weitere Infos unter www.professor-hoenig.de oder Tel.: 0551/4886933.


Unser Einzugsgebiet

Die Praxis von Dr. Reba in Hannover ist zentral gelegen und gut erreichbar. Auch aus dem umfangreichen Einzugsgebiet, beispielsweise aus Braunschweig und Wolfsburg ist ein Besuch der Praxis ohne weiteres möglich.