Stirnlifting > Behandlung

Stirnlifting Behandlung bei Professor Hönig in Hannover

Der Ausdruck eines Gesichtes wird in erster Linie durch die Konfiguration und Position der Augenbrauen und Lider bestimmt. Sind die Augenbrauen nicht exakt definiert, verliert das Gesicht an Harmonie und Ausdruckskraft. Unterstrichen wird die Bedeutung dieser oberen Gesichtspartie zusätzlich durch wissenschaftliche Untersuchungen, die deutlich machen, dass die Blickpunkte bei der Betrachtung eines Gesichtes sich zu 80% auf die Stirn- und Augenpartie konzentrieren, eine Erkenntnis, die sich Visagisten zu nutzen machen.

Der natürliche Alterungsprozess führt im Gesicht und am Hals zu mehr oder weniger ausgeprägten Falten, die Ihr Aussehen stark verändern können. Die Hautelastizität geht verloren, und die Muskulatur des Unterhautgewebes erschlafft. Es entsteht der Eindruck, als wäre viel zu viel Haut vorhanden, die der Schwerkraft folgend nach unten absackt.

Mit einem Stirn Lifting können diese Altersveränderungen reduziert werden. Alterserscheinungen werden nämlich sehr früh in diesen Regionen deutlich, weil die Stirn und die Augenbrauen starken mimischen, d. h. muskulären, Einflüssen unterliegen, wodurch sich z.B. charakteristische horizontale und vertikale Stirnfalten entwickeln. Ursache dafür ist u. a. der Elastizitätsverlust des Stirngewebes, was wiederum auf die Oberlider im Sinne von sogenannten Schlupflidern sich auswirkt und zu einem müden und z. T. auch unfreundlichen Gesichtsausdruck führt.

Diese Veränderungen sind dann für viele Frauen und auch Männer der Anlass, sich ihre Stirn, im Besonderen die Augenbrauen liften und ihre Stirnfalten glätten zu lassen. Bei diesem Eingriff werden in der Regel überschüssige Hautanteile entfernt, die Augenbraue angehoben und der Stirnmuskel neu strukturiert und Falten geglättet.

Das Stirnlift wird häufig in Kombination mit einem Facelift durchgeführt, um eine Verbesserung im Bereich des gesamten Gesichtes zu erzielen.