Faltenbehandlung > Fadenlift

Faltenbehandlung mit Fadenlift

Warum eine Behandlung mit Fadenlift?

Bis zu einem gewissen Ausprägungsgrad können die Gesichtsfalten durch Hyaluronsäure oder Milchsäure korrigiert werden. Wem bei einem sehr ausgeprägtem Befund die Facelift-Operation zu aufwändig ist und dennoch aufgrund des sichtbar werdenden Hautüberschusses im Gesichts- und Halsbereich unglücklich ist, kann eine Korrektur mit PDO-Fäden oder Milchsäurefäden (SILHOUETTE SOFT®) empfohlen werden.

Dabei können neben hängenden Wangen auch beispielsweise Augenbrauen korrigiert werden, aber auch Falten an der Stirn und am Hals. Das Fadenlifting ist vor allem dann zu empfehlen, wenn eine beginnende Hauterschlaffung ohne großen Hautüberschuss vorliegt.

Fadenlifting: Die Behandlung

Durch die Milchsäurefäden (SILHOUETTE SOFT®) kann eine sofortige anhebende Wirkung erzielt werden. Direkt bei der Behandlung kann der Arzt den betreffenden Bereich definieren, indem er mithilfe der resorbierbaren Kegel das Gewebe zusammenzieht und anhebt. Eine volumengebende Wirkung erfolgt schrittweise durch die Resorption des Fadenmaterials, der Polymilchsäure. Diese regt die natürliche Kollagenproduktion an und der Behandlungsbereich wird so weiter verbessert.

Beide Fädensorten , PDO und Milchsäurefäden (SILHOUETTE SOFT®), lösen sich innerhalb weniger Monate auf und bewirken dabei eine Kollagenstimulation.

SILHOUETTE SOFT® ist das einzige Produkt auf dem Ästhetik-Markt, das diese beiden Wirkungsweisen vereint.

Die Fadenlifting Ergebnisse

  • Lifting-Wirkung mit einem sofortigen und diskreten Ergebnis
  • Regenerative Wirkung für sanfte und natürliche Ergebnisse durch Kollagenneogenese
  • ca. 2 Jahre anhaltender Straffungseffekt

Fadenlifting in Hannover, Braunschweig und Wolfsburg

Die Praxis für Ästhetische und Plastische Chirurgie von Dr. Reba in Hannover ist sehr zentral gelegen. Die Behandlung mit Fadenlift ist daher auch für unser umfangreiches Einzugsgebiet (beispielsweise Braunschweig und Wolfsburg) ohne weiteres möglich.