Brustvergrößerung > Genesung

Die Erholungsphase nach der Brustvergrößerung

Die ersten Stunden nach der Brustvergrößerung werden Sie sich erschöpft fühlen; aber nach 1 bis 2 Tagen wird sich dieser Zustand wieder normalisieren. Zur Vermeidung eventuellen Unbehagens können Sie Schmerzmedikamente einnehmen. Innerhalb einiger Tage werden die Verbände entfernt, und Sie bekommen einen speziellen chirurgischen BH. Möglicherweise werden Sie anfangs ein Brennen in den Brustwarzen verspüren, doch das sollte im Allgemeinen nach 2 Wochen nachlassen. Die Fäden werden ca. 10 Tagen nach der Brustvergrößerung entfernt, die Schwellung kann 3 bis 5 Wochen anhalten.

Die meisten Patientinnen fühlen sich einige Tage nach der Brustvergrößerung wieder in der Lage, Ihre gewohnten Tätigkeiten wieder aufzunehmen. In den ersten 3 Wochen werden Sie bemerken, dass ihre Brüste sehr empfindlich auf Berührung reagieren.

Die Stillfähigkeit wird durch die Einlage des Implantates in der Regel nicht beeinträchtigt. Nach der Implantation von Silikon-Implantaten besteht auch nach den derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen keine erhöhte Krebsneigung. Die routinemäßige Voruntersuchung wird durch die Implantateinlage nicht eingeschränkt.